BOA/Bevelt Oval Application

Dauerfeste Zugfedern aus Ovaldraht sind für hochdynamische Einsätze konzipiert. Das Ovaldrahtprofil ist um 36 % flacher als ein Runddraht mit gleichem Widerstandsmoment, und das bedeutet:
Der Ovaldraht mit den Maßen 1.00 x 1.54 ist genauso stark wie ein Runddraht mit d = 1,30.

Das Ovaldrahtprofil bietet Ihnen mit einem Seitenverhältnis von 1,54 die beste Relation von Federkraft zu Federweg. Der vorgegebene Widerstandsmoment hat einen größeren Umfang, damit mehr Elastizität als eine Ellipse und eine um 30 % gleichmäßigere Spannungsverteilung als ein Rechteck. Dementsprechend größer ist der Federweg des Ovals, wobei sich die homogene Spannungsverteilung überaus positiv auf die Dauerfestigkeit auswirkt. Die typische Schwachstelle von Zugfedern ist die Öse.

Auch hier weist das Ovalprofil eindeutige Vorteile auf:
Die Biegespannung an einer typischen Öse fällt um 43 % - damit ist die Öse stabiler als der Federkörper selbst, die Lebensdauer steigt um das 1000-Fache! Dadurch lassen sich die Vorteile von Zugfedern auch in der Praxis nutzen: Sie arbeiten im Vergleich zu Druckfedern momentenfrei, geradlinig und völlig ohne Knickgefahr. Durch die eingewundene Vorspannung müssen Zugfedern nicht soweit vorgespannt werden, flachere Kennlinien lassen sich realisieren. Dynamisch beanspruchte Federn werden von uns per Kugelstrahlen unter Vorspannung so nachbehandelt, dass sie absolut dauerfest und völlig relaxationsfrei sind.

Werfen Sie selbst einen Blick auf die Vorteile unserer patentierten Neuentwicklungen, sehen Sie unseren Film über diese Hochleistungs-Zugfeder an:

 

Die Vorteile der Ovaldraht Hochleistungs-Zugfeder:

  • 36 % flachere Bauweise im Vergleich zu Runddraht
  • Bestes Verhältnis von Federkraft zu Federweg
  • Mehr Elastizität
  • Gleichmäßigere Spannungsverteilung
  • Größere Federwege
  • 1000-fache Lebensdauer
  • Flachere Kennlinien durch höhere Vorspannung
  • Sie arbeiten momentenfrei, geradlinig, ohne Knickgefahr
  • Durch Nachbehandlung absolut dauerfest und völlig relaxationsfrei

Unsere Serie der Norm-BOA-Hochleistungs-Zugfedern haben wir erweitert. Diese umfassen jetzt einen:
Nennkraftbereich von 21-1600 N (bis 2015 > 44 - 1130 N)
sowie:
Arbeitslängen von 14 - 1120 mm (bis 2015 > 20 - 1120 mm)

Eine spezifische Besonderheit der BOA-Hochleistungs-Zugfedern steigert zusätzlich ihren Nutzwert. Durch die hohe eingewundene Vorspannung steht bei diesen schon ab Lo die 2 bis 3-fache Anfangskraft gegenüber Standartfedern zur Verfügung.

Kraft/Weg-Vergleich von BOA Hochleistungs-Zugfeder zu Runddraht-Zugfeder.
Beide Federn mit gleichen Baumaßen: De = 26, Lo = 50
Durch die hohe Vorspannung erreicht die BOA Hochleistungs-Zugfeder trotz 35% niedrigerer Federrate (R=3,2 statt 4,32) effektiv früher mehr Kraft.